Download PDF by Ernst-H. Hoff, Lothar Lappe (auth.), Jürgen Friedrichs: 23. Deutscher Soziologentag 1986: Sektions- und

By Ernst-H. Hoff, Lothar Lappe (auth.), Jürgen Friedrichs (eds.)

ISBN-10: 3322835170

ISBN-13: 9783322835178

ISBN-10: 3531118641

ISBN-13: 9783531118642

Show description

Read or Download 23. Deutscher Soziologentag 1986: Sektions- und Ad-hoc-Gruppen PDF

Similar german_10 books

Sozialisation durch Massenmedien: Ziele, Methoden, by Jürgen Hüther PDF

Dank gilt all denen, die diese Arbeit durch Zuspruch und Kritik gefOrdert haben. Herrn Professor Dr. Georg Wodraschke fiihle ich mich fUr die Anregung zur Beschiiftigung mit dem Problemkreis Jugend und Massenmedien verbunden. Besonders bedanke ich mich bei Herrn Professor Dr. Joachim H. Knoll, der mir durch Beteili gung an jugendkundlichen Untersuchungen Gelegenheit bot, wert volle Erfahrungen und Kenntnisse zu sammeln; dadurch, wie durch seinen vielfiiltigen Rat, wurde diese Arbeit erst moglich.

Read e-book online Bewertung von Optionen auf unvollständigen Märkten PDF

Die Bewertung von Optionen erfolgt traditionell unter der vereinfachenden Annahme, dass die Kapitalmärkte vollständig sind. Unter dieser Bedingung können Finanztitel durch Duplikation ihrer Cashflows mit einem Portfolio aus bereits am Kapitalmarkt gehandelten Finanztiteln bewertetet werden. Im Unterschied dazu erfordert die Ermittlung gleichgewichtiger Optionspreise auf unvollständigen Märkten grundsätzlich die Kenntnis der Risikopräferenzen der Marktteilnehmer.

Additional resources for 23. Deutscher Soziologentag 1986: Sektions- und Ad-hoc-Gruppen

Sample text

Von Seiten des Summer Institute of Linguistics (SIL) wurden derartige Projekte mit Unterstutzung der Kameruner degierung 34 von Mitte der 70-er Jahre bis Anfang der 80-er Jahre in mehrmaligen Anlaufen durchgefuhrt. 'Iiahrend das SIL dabei primar missionspolitische Motive hatte, bestand von ~eiten des Staates ein kulturpolitisches Interesse im Sinne einer Belebung und Starkung der kulturellen Identitat dieser Hegion. Das Unternehmen scheiterte jedoch an dem Desinteresse und dem passiven Widerstand der BevBlkerung, die eine Verschriftlichung ihrer Sprache nicht nur als praktisch nutzlos ansah, sondern daruber hinaus auch noch als politische Veranderung der sich sprachlich in drei unterschiedlichen Dialekten ausdruckenden tribalen Machtverhaltnisse verstand.

Worum sich Wissenschaft und Offentlichkeit bemlihen sollten, ist die gesetzlich verankerte Pflicht zur Evaluation aller staatlichen Projekte, die Veroffentlichung der Gutachten (falls notwendig, anonymisiert) und die Bestellung der Gutachter durch eine unabhangige Institution. Sinnvoll ware auch eine bessere Koordination zwischen Sozialforschern, die in verschiedenen Landern liber Fragen der Entwicklungspolitik arbeiten, die es ermoglichen wlirde, einer ganzen Reihe von Fragen mehr "flachendeckend" und komparativ nachzugehen.

Der Anreiz, durch die Wahl ins Parlament politische Macht und betrachtliche 6konomische Vorteile zu erhalten, fuhrt zu einem heftigen und extrem kostpieligen Kampf urn Wahlerstimmen, den sich nur Mitglieder der Dberschicht leisten k6nnen. Die Gelder flieBen als Spenden in Selbsthilfeprojekte, werden fur Wahlveranstaltungen, Freibier, aber auch zum Kauf von Stimmen aufgewendet. Die Gewahlten sind zudem gezwungen, die Bedurfnisse der Bev6lkerung ernst zu nehmen und sie ein Stuck weit zu erfullen.

Download PDF sample

23. Deutscher Soziologentag 1986: Sektions- und Ad-hoc-Gruppen by Ernst-H. Hoff, Lothar Lappe (auth.), Jürgen Friedrichs (eds.)


by Christopher
4.2

Rated 4.51 of 5 – based on 15 votes